Aktuelles


Weltladen spendet für guten Zweck: Bruckmühler Team bezweifelt beabsichtigten Effekt der Mehrwertsteuersenkung

 

Das Team des Bruckmühler Weltladens bezweifelt, dass die Ersparnis durch die Mehrwertsteuersenkung den Konsum im Laden nennenswert steigern würde oder wie von der Bundesregierung durch die Maßnahme beabsichtigt, die Kunden merklich entlastet.

„Im Schnitt bedeutet die Senkung für einen Kunden im Weltladen eine Ersparnis von 30 Cent bei einem Warenwert von 15 Euro pro Einkauf, was der tatsächlichen durchschnittlichen Bonsumme in einem Weltladen entspricht.“

Das Team hat sich deshalb dafür entschieden, dass am Jahresende die aufgelaufene Summe aus diesen Kleinbeträgen an eine Kooperative des „Fairen Handels“- ob in Afrika, Asien oder Südamerika, direkt gespendet wird.


Neue Artikel im Sortiment des Weltladens

 

Der diesjährige Ausrichter des Weltgebetstages ist Simbabwe. Wir führen aus diesem Anlass wunderschöne, handgeschnitzte Holzschalen, künstlerische Holzfiguren, zauberhafte Korbwaren und gebatikte Kosmetiktaschen und Schürzen. Natürlich gibt es auch einen Weltgebetstags-Kaffee, dieser kommt allerdings aus Kenia.

Das Land Simbabwe ist sehr arm, es gibt keinerlei Nahrungsmittel zur Ausfuhr, vor ca. 1 Jahr verwüstete der Wirbelsturm „Idai“ das Land und zerstörte die gesamte Ernte, sodass die Bewohner für sich selber kaum genug zu essen haben. 2019 haben Sie als Kunden fast 500 Euro für dieses verwüstete Land gespendet, umso schöner, dass wir nun 2020 auch schöne Handwerksartikel aus Simbabwe anbieten können. Ebenfalls aus Simbabwe sind die Straußenwedel, welche als Staubfänger genutzt werden können. Diese sind eine ökologisch sinnvolle Alternative zu den hierzulande käuflichen Staubfängern aus Plastik.

 

Zum Wochenende kam eine neue Lieferung des wunderschönen Silberschmucks aus dem Grenzgebiet von Thailand und Myanmar. Frauen und Männer des Volksstammes „Karen“ fertigen die zierlichen wunderschönen Ketten. Die Schmuckherstellung dient unzähligen Familien in dieser Bergregion als einzige Einnahmequelle (siehe Foto).

  

Neu im Lebensmittel-Sortiment ist ein exzellenter Espresso aus Burundi, den es momentan noch zum Einführungspreis gibt. Langfristig läuft der Espresso „Cargado“, welcher als einziger unserer Kaffee-Sorten leider nicht in biologisch hergestellt ist, aus. Wir möchten vermeiden, dass bei unseren Produkten die Gefahr besteht, dass evtl. Spritzmittel zum Einsatz kommen. Dies kann nur durch biologisch hergestellte Produkte gewährleistet werden.

 

Besonders farbenfroh und sauber gearbeitet sind die Taschen von „Trusted Craft“ aus Südafrika (siehe Foto). Sie sind extravagant und ein richtiger „Hingucker“. Zudem haben wir schöne und teilweise reduzierte Schals für die Übergangszeit zur Auswahl.

 

Alle Zulieferer sind von der WFTO (World Fair Trade Organization) zertifiziert und die faire Herkunft der Waren ist wirklich garantiert. Die Osterdekoration wird ab ca. Mitte März im Laden zu haben sein.

Aktuelle Entwicklungen im Weltladen Bruckmühl "Faire Welt e.V."

 

Ein schwieriges Jahr liegt hinter uns, wir sind nicht ganz glücklich mit der Umsatzentwicklung, ob es die Hitze war oder die wochenlange Verkehrsumleitung, wodurch die Parkplätze wegfielen, wir wissen es nicht.

Auch durch die verstärkte Präsenz vom Fair-Handels-Siegeln bei den Discountern Aldi, Lidl und Rewe/Edeka kaufen vielleicht einige Kunden einfachheitshalber gleich beim Discounter ein. Nichts ahnend, dass für die dort erhältliche Ware mit Fairtrade-Siegel ein beliebiges Produkt nur 30 % faire Zutaten enthalten muss, um das Siegel zu erhalten.

Gerade jetzt in der Weihnachtszeit, wo traditionell viel Schokolade gegessen und mit Kakao gearbeitet wird, ist dieser Aspekt zu beachten. Bei uns ist eine faire Schokolade nicht nur zu 98 % aus fairen Zutaten erzeugt, sie beinhaltet auch noch oft die Berchtesgadener Biomilch, hier trifft NORD auf SÜD und unsere Bauern erhalten einen guten Milchpreis.

 

Auch der gute Bruckmühler Kaffee von der Rösterei „Art-Café“ in Bad Feilnbach eignet sich gut als nettes Mitbringsel oder weihnachtliche Gabe, ob für den Postboten oder die Tante in Niederbayern. Er ist immer röstfrisch und meist nicht älter als 1-2 Wochen, was im Handel einfach selten bis nie erreicht wird.


Upcycling mit Kaffeetüten aus dem Weltladen

 

Die wunderschönen Kaffeeverpackungen des Bruckmühler Kaffees können zu einer festen, stabilen vor allem aber außergewöhnlichen Tasche verarbeitet werden.

 

Wenn sich mind. 5 Interessenten melden, bietet Ida Prosser zusammen mit dem Weltladen und der VHS Kurse dazu an. Bitte im Weltladen melden.


Ein besonderer Service des Weltladens:  Fair gefüllte Geschenkkörbe

 

Sowohl die Gemeinde Bruckmühl als auch die Firma „Neenah Gessner“ lassen bei uns Geschenkkörbe für Anlässe aller Art fertigen.

Wir befüllen sie nach Ihren Wünschen und garantieren, dass alles frisch ist und in der Regel auch die Körbe aus fairem Handel stammen. Nur bei Lieferengpässen greifen wir auf andere Körbe zurück.

Bei Sonderwünschen, wie alkoholfrei oder ohne Süßigkeiten, vegan usw. versuchen wir diesem Wunsch Rechnung zu tragen, d.h. Sie können explizit bestimmen, welche Sachen in den Korb hineingegeben werden.

 

Schön mit Zellophan und Schleife dekoriert, verschenken Sie etwas Schönes, Faires und Gutes.


Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen gesucht

 

Das ehrenamtliche Team des Weltladens besteht aus vielen Berufstätigen, die dadurch oftmals wenig Zeit für dieses Ehrenamt aufbringen können. Dringend suchen wir neue Mitarbeiterinnen, sehr gerne auch Ältere ab 60 – 80 Jahren, die im Monat 2- 3 Mal  2 – 3 Stunden Zeit haben, im Verkauf zu arbeiten. Es macht Spaß mit unserem schönen Sortiment umzugehen. Für unsere Ehrenamtlichen gibt es einen Bonus auf alle Waren außer Lebensmittel und 2 x jährlich treffen wir uns zu einem Ausflug oder einer Jahresfeier, beides ist für alle Mitarbeiterinnen gratis. Jede neue Mitarbeiterin wird natürlich intensiv eingearbeitet. Kommen Sie einfach im Weltladen vorbei oder melden Sie sich bei Elisabeth Eder (Tel.:08062/79920)